OwnZone

Die wissenschaftliche Entwicklung der OwnZone-Funktion


Der optimale und pers?liche Zielzonenbereich kann neben der genannten Faustregel auch ?er einen Belastungstest bestimmt werden. Die einfachste M?lichkeit bietet jedoch Polar mit der OwnZone-Funktion, die in allen Herzfrequenz-Me?er?en der neuen M-Serie integriert ist.
Die OwnZone-Bestimmung basiert auf der Messung der Herzfrequenz-Variation w?rend k?perlicher Aktivit?. Der Herzfrequenz-Variation wurde bis Ende der 80er Jahre traditionell nur im medizinischen Bereich Beachtung geschenkt. Russische Wissenschaftler weckten 1990 bei Polar das Interesse f? die Herzfrequenz-Variation, als sie ihre beeindruckenden Untersuchungsergebnisse der Polar Forschungs- und Entwicklungsabteilung vorlegten. 1993 begann Polar die Kooperation mit dem Kerikoski Rehabilitation and Research Center, Oulu, Finnland, um herauszufinden, ob die Herzfrequenz-Variation als eine Variable bei Gesundheitsuntersuchungen benutzt werden k?ne.
Erste Untersuchungen wurden sowohl mit Untrainierten als auch mit Topathleten durchgef?rt. Die Athleten schienen eine h?ere Herzfrequenz-Varation zu besitzen.
Die neue Dimension der individuellen Trainingszonen-Bestimmung nahm ihren Lauf.

OWNZONE-TRAININGSZONE KURZ ERL?TERT
Ihre pers?liche Herzfrequenz-Zielzone wird w?rend der 2 bis 10 Minuten dauernden Aufw?mphase ermittelt. Diese Trainingszone wird OwnZone (OZ) genannt.
Bei den meisten Erwachsenen entspricht die OwnZone auf Grundlage der Herzfrequenz-Variation etwa 65 bis 82% der maximalen Herzfrequenz. Die Beobachtung der OwnZone erm?licht ein Training innerhalb des aeroben Bereichs mit einer Vielzahl von positiven Ver?derungen f? den menschlichen Organismus.
Sind Sie Anf?ger, sitzen Sie im beruflichen Alltag ?erwiegend oder haben Sie ?ergewicht, dann empfiehlt es sich, mit leichter oder leichter bis gem?igter Intensit? zu trainieren, Das entspricht dem unteren Grenzwert der OwnZone. Bei dieser Zielsetzung verl?ft das Training leicht und langsam.
Streben Sie verbesserte Fitness an oder streben Sie sogar ein Training zur Vorbereitung sportlicher Wettbewerbe an, empfiehlt es sich, mit gem?igter bis hoher Intensit? zu trainieren. Trainieren Sie am oberen Grenzwert Ihrer OwnZone.
Wir empfehlen Ihnen, die OwnZone-Trainingszone zu verwenden, insbesondere wenn Ihre maximale Herzfrequenz noch nicht genau in einem Belastungstest gemessen wurde.

zum SHOP