Polar Herzfrequenz-Me?er?e sind sehr genaue Instrumente, die jeden Sportler optimal bei seiner Trainingsplanung unterst?zen. Um dieses Ziel immer bestm?lich umzusetzen, nutzen wir die neusten Technologien und die aktuellsten Erkenntnisse aus Sportmedizin und Kardiologie.

Weiter zum Katalog.

H?dleranfragen erw?scht. (per E-Mail oder Fax 0180/3435368)

  zum SHOP

Ihr Herz - ein Hochleistungsmotor

In Ruhe schl?t der rund 300 Gramm schwere Muskel etwa 70mal in der Minute. Bei k?perlicher Anstrengung sogar doppelt so schnell und mehr. Mit jedem Schlag pumpt das Herz rund 70 bis 100 Milliliter Blut durch Ihre Adern - soviel wie ein kleines
Wasserglas voll -, um alle Ihre 50 Billionen K?perzellen mit Sauerstoff und N?rstoffen zu versorgen und von allen Stoffwechsel- "Schlacken" zu entsorgen. Pro Minute sind das rund 5 Liter und damit mehr als 7.000 Liter am Tag! Bei starker k?perlicher Anstrengung, und damit einem erh?ten Sauerstoff- und N?rstoffbedarf der Muskeln, mu?das Herz seine Pumpleistung auf bis zu 20 Liter in der Minute steigern! Nach 80 Lebensjahren hat das Herz mindestens drei milliardenmal geschlagen und dabei ?er 200 Millionen Liter Blut
durch die Adern bef?dert. Dazu ben?igt es aber auch ein wenig Unterst?zung. Das Herz ist unser Lebensmotor - nur wird es oft schlechter behandelt als der Motor eines Autos. Falsche Ern?rung, mangelnde Bewegung, ?ergewicht, Stre?und Genu?ifte sind Risikofaktoren. Bluthochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall sind nur einige der Folgen.

K?perliche Fitness, gesunde E?ewohnheiten und eine Balance von K?per und Seele reduzieren die Risiken. Unser Herz dankt es uns mit lebenslanger gleichm?ig starker Leistung.

Wie kommt man zu einer stabilen Fitness und Kondition, und was hat die Herzfrequenz damit zu tun?

Heute sind Fitness und ein gesundes Ma?an K?perbewu?sein einfach selbstverst?dlich. Den meisten Menschen geht es dabei nicht um sportliche H?hstleistungen, sondern um ihr pers?liches Wohlbefinden und ihre Gesundheit. Und daf? ist es besonders wichtig, beim Training auf die Signale des K?pers zu h?en und diese f? sich zu nutzen.

Die Herzfrequenz ist nachweislich der einzige kontinuierlich me?are Parameter, der ein sehr genaues Abbild ?er unsere Fitness-Verfassung und deren Ver?derungen erlaubt.

Jeder hat schon die b?e Erfahrung gemacht: Man geht mal wieder Joggen oder ins Fitness-Studio. Trotz aller guten Vors?ze will man sich beweisen, was man drauf hat. Das Ergebnis ist immer das gleiche und vorhersehbar: Der K?per wehrt sich, und die n?hsten Tage leidet man mit Muskelkater und Schlappheit still vor sich hin.

Ganz anders ist das Ergebnis, wenn man sich mit Kopf und Herz sportiv engagiert.

Die schrittweise St?kung des Herz-Kreislauf-Systems f?rt zu einer sp?baren Verbesserung der Leistungsf?igkeit und dazu, da?man immer neue Ziele erreicht und Spa?daran hat. Genau hierbei hilft die Beachtung der Herzfrequenz. Erst so werden individuelle Grenzen oder Steigerungsm?lichkeiten fr?zeitig erkennbar. Das Ergebnis sind sp?bare Verbesserungen in der Fitness und Kondition. Und nat?lich im Spa? den man an seinem Sport hat.

Finden Sie Ihren pers?lichen Trainingsbereich

Es gibt keine Zauberformeln, die auf jeden anwendbar sind. Deshalb zielt die Kontrolle der Herzfrequenz vor allem darauf ab, Ihr individuelles Trainings- und Sportpensum so zu dosieren, da?Sie sich einfach wohl f?len.

targetzone.jpg (28063 Byte)

Die hier abgebildete Grafik ist das Ergebnis langj?riger sportmedizinischer Forschung. Sie k?nen aus ihr sehr einfach den f? Sie besten Herzfrequenz-Bereich entnehmen.

Untersuchungen der American Heart Association haben bewiesen, da?die h?hste Trainingseffektivit? bei einer Belastung im Bereich von 60-75 % der maximalen Herzfrequenz erreicht wird. Dies bedeutet auch, da?Sie bei einem Training innerhalb dieses Bereichs wirklich etwas Gutes f? Ihren K?per tun.

Ihren "pers?lichen Zielbereich" k?nen Sie mit der folgenden Formel selbst festlegen. Diese Faustregel basiert auf Durchschnittswerten und gilt als Empfehlung:

220 minus Ihr Alter = Ihre pers?liche maximale Herzfrequenz; 60 % davon = untere Zielbereichsgrenze, 75 % davon = obere Zielbereichsgrenze.

Aus der folgenden Tabelle k?nen Sie Ihre Werte ann?erungsweise entnehmen:
 

AlterZielbereich*
60-75 %
Durschnittl. max.
Herzfrequenz 100 %
20120-150200
25117-146195
30114-142190
35111-138185
40108-135180
45105-131175
50102-127170
5599-123165
6096-120160
6593-116155
7090-113150

* Empfehlung ?ernommen von der American Heart Association * Empfehlung ?ernommen von der American Heart Association
 

Vorteile der Herzfrequenz-Messung:

Anf?gern

bulletgibt das Herzfrequenz-Me?er? die M?lichkeit, ihren K?per ?er die konstante Anzeige der pers?lichen Herzfrequenz kennenzulernen und besser einzusch?zen.
bullethilft die Verwendung eines Herzfrequenz-Me?er?es durch ein auf Herzfrequenz-Zielzonen und individuelle Zielbereiche ausgerichtetes Training, ihre Fitnessziele in k?zerer Zeit und mit gr?erer Sicherheit zu erreichen. Die schrittweise St?kung des Herz-Kreislauf-Systems f?rt zu einer sp?baren Verbesserung der Leistungsf?igkeit und dazu, da?man immer neue Ziele erreicht und mit Spa?dabei ist. 

Regelm?ig Trainierenden

bullethilft ein Herzfrequenz-Me?er?, die Intensit? ihres Trainings leicht zu verfolgen, sich innerhalb ihrer Herzfrequenz-Zielzonen zu bewegen und sich durch das Beobachten der individuellen Herzfrequenz selbst zu motivieren. Das Ergebnis sind sp?bare Verbesserungen in der Fitness und Kondition. Und nat?lich im Spa? den man an seinem Sport hat.

Athleten

bullethilft ein Herzfrequenz-Me?er?, die Signale des K?pers richtig zu ?lesen" und das daraus resultierende Wissen richtig zu nutzen.
bulleterm?licht ein Herzfrequenz-Me?er?, die unterschiedlichen Trainingseinheiten mit dem geplanten Intensit?sniveau durchzuf?ren.
bullethilft Herzfrequenz-Me?er?, ihre Leistungen mit Gewi?eit zu erreichen und sowohl Unter- als auch ?erforderung und dadurch falsches Training zu vermeiden.
bulleterm?licht ein Herzfrequenz-Me?er?, Verletzungen durch ?erlastung zu vermeiden und Erkrankungen des Immunsystems fr?zeitig zu erkennen.

Reha-Herzpatienten

bullethilft ein Herzfrequenz-Me?er?, Risiken der sportlichen Belastung zu minimieren.
bullethilft ein Herzfrequenz-Me?er? beim Absolvieren eines gesundheitsf?dernden Trainings.
bulleterm?licht die Herzfrequenz ein sehr genaues Abbild der Trainingsbeanspruchung und gibt somit Auskunft ?er den Belastungsgrad des K?pers.

zum SHOP